CDU Ticker:

  • Nächster Treffpunkt CDU am 02.April 2019

    +++ 

Aktuelles aus Winzenheim

Besuch des Landtages u. des ZDF in Mainz

Ortsvorsteherkandidat Mirko Helmut Kohl

organisiert einen Besuch des Landtages und des ZDF in Mainz mit Teilnahme der CDU-KandidatenInnen

 

Donnerst...

Weiterlesen

Ortsvorsteherkandidat CDU-Winzenheim zur Kommunalwahl 2019

Mirko Helmut Kohl

Kreistagsliste Platz 25

Weiterlesen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Der CDU Ortsverbandes Winzenheim

Herzliches Willkommen auf den Internetseiten des
CDU Ortsverbandes Winzenheim.

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch und möchten Ihnen die Personen und Aktivitäten des Ortsverbandes auf den folgenden Seiten vorstellen.

Die CDU Winzenheim hat unseren Stadtteil in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Menschen vor Ort positiv geprägt und weiterentwickelt. Auch in diesem Jahr werden wir uns mit großem Engagement für die Interessen der Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen und dazu beitragen, die Lebensqualität in unserem wunderschönen Stadtteil weiter zu verbessern.

Da wir hierbei auch auf Ihre Unterstützung angewiesen sind und wir den Dialog mit Ihnen als Grundlage unserer politischen Arbeit sehen, freuen wir uns auf Ihre Wünsche, Anregungen und Vorschläge.

Herzliche Grüße

Ihr Mirko Helmut Kohl
Vorsitzender des Ortsverbandes

Grußwort von Julia Klöckner (MdL), die unsere Interessen in Mainz wahrnimmt und alle Winzenheimer herzlichst grüßt:

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auch von mir ein herzliches Willkommen auf den Internetseiten der CDU Winzenheim, einem aktiven und engagierten Ortsverband. Gerne bin ich in Winzenheim zu Gast - und wenn ich es einmal nicht sein kann, dann informiere ich mich über das Internet, über die neuesten Aktivitäten und Termine.

Hier haben wir alle die Möglichkeit, vieles über die Geschichte und das Ortsgeschehen Winzenheims, die Region, die heimische CDU sowie Neues über die politischen Diskussionen auch in Berlin zu erfahren.

Schauen Sie ruhig regelmäßig vorbei - Sie werden sicher immer neue Berichte und Mitteilungen finden, die auch Sie interessieren. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Besonders gut gefällt mir die ständig aktualisierte Bildergalerie IMPRESSIONEN - vielleicht entdecken Sie sich selbst einmal darin.

Viel Spaß beim Durchklicken für den guten Durchblick!
 

Herzlichst Ihre

Julia Klöckner,
MdL Landes- und Fraktionsvorsitzende
CDU Rheinland-Pfalz


Der CDU-Vorstand Ortsverband Winzenheim (gewählt am 1.03.2017)

Mirko Helmut Kohl

  • Vorsitzender

Tel: 0671 - 32076

Mail: mirko-kohl[at]t-online.de



Maternus Gemmel

  • Stellvertretender Vorsitzender



Fabian Ebbeke

  • Stellvertretender Vorsitzender



Peter Butzbach

  • Schatzmeister



Lothar Butzbach

  • Schriftführer und Mitgliederbeauftragter



Mark Dengler

  • Beisitzer



Alois Dhom

  • Beisitzer



Salvatore Ierna

  • Beisitzer

Andreas Jost

  • Beisitzer

Markus Kleinz

  • Beisitzer



Waltrud Kleinz

  • Beisitzerin



Gerlinde Laun

  • Beisitzerin




Winzenheim - Ein 1.000-jähriges Weindorf

Winzenheim liegt 148 m ü. NN und ist seit der Regionalreform 1969 ein Stadtteil von Bad Kreuznach.

Über die Entstehung des Ortes liegen keine genauen Angaben vor. Weder Urkunden noch Ausgrabungen oder Entdeckungen geben genauen Aufschluss darüber. So lässt sich nur vermuten, dass Winzenheim, wie so viele Dörfer, die auf -heim enden, zum Beispiel Bretzenheim oder Rüdesheim, von den Franken als kleine Siedlung im 7. oder 8. Jahrhundert n. Chr. gegründet worden ist. Wahrscheinlich wurde dem fränkischen Geschlechtername "Wintziv" oder "Wintzo" die Endsilbe "-heim" angesetzt. Man vermutet auch den zusammenhang mit dem lateinischen Wort "vinum" (=Wein) oder mit dem fränkischen Wort "wetzeln" (=roden), da die Franken, aus Bad Kreuznach kommend, den Boden bebaubar machten.

Urkundlich erwähnt wurde Winzenheim erstmals im Jahre 1056, als der damalige Erzbischof Arno II. von Köln die beiden Dörfer Winzenheim und Bretzenheim der Polenkönigin Richenza als Lehen übergab. Sie war die Tochter des Pfalzgrafen Ezzo.

Wie Winzenheim jedoch in die Oberlehensherrschaft des Bistums Köln kam, ist leider nicht bekannt.

Über 700 Jahre lang bis 1801 stand Winzenheim unter der Reichsherrschaft Bretzenheim. Sie umfasste zuerst Winzenheim, später noch Planig, einen Hof bei Monzingen, sowie kleinere Waldgebiete im Soonwald.

Die politische Entwicklung

Die politische Entwicklung Winzenheims hat im Laufe der Jahrhunderte viele Höhen und Tiefen erlebt. Die unruhigen Zeiten des Mittelalters hinterließen ihre Spuren. Raubritter und Wegelagerer bedrohten das Dorf. Schließlich entschied man sich einen Dorfgraben rund um das Dorf anzulegen. Er wurde 1405 gebaut. Man bepflanzte ihn dicht mit Sträuchern und Bäumen, um ihn versteckt zu halten. Die beiden Straßen "Vordere Grabenstraße" und "Hintere Grabenstraße" verliefen entlang dieses Grabens. Allerdings hielt er großen Angriffen nicht stand. In solchen Situationen zogen es die Winzenheimer Bürger vor in die schützende Kreuznacher Stadtmauer zu fliehen. Als Gegenleistung mussten die den 20 Meter hohen "Winzenheimer Turm" in Kreuznach täglich mit Wachen versorgen.

Im 14 Jahrhundert wütete die Pest in Europa. Winzenheim wurde von dieser Epidemie weitgehend verschont. Doch 1597 kam sie wieder und nicht weniger stark als die vorherige. Ein Drittel der Einwohner Winzenheims kam ums Leben. Auch dem kurz danach folgenden Dreißigjährigen Krieg fielen viele Menschen zum Opfer. Die Bevölkerung sank um die Hälfte auf 150 Einwohner.

Durch die Eingliederung im Rahmen der Regionalreform 1969 als Stadtteil zu Bad Kreuznach verlor Winzenheim zwar seine politische Selbständigkeit, dennoch war dieser Schritt aus bestimmten Gründen äußerst naheliegend. Einerseits herrschte wegen der Nähe zur Stadt schon damals ein reger Baubetrieb. Zum anderen stellte Bad Kreuznach auf der Winzenheimer Höhe in großem Maße Baugebiete zur Verfügung, so dass auf diese Weise das alte Dorf Winzenheim und der neue Teil Winzenheimer Höhe immer mehr zusammenwuchsen. Aus damals 1.600 Einwohnern sind mittlerweile über 4.300 geworden.

Dieses Anwachsen auf eine solche Zahl erforderte den Ausbau der kommunalen Einrichtungen und der Infrastruktur.

Die CDU hat in der letzten Kommunalwahl die Mehrheit der Stimmen erreicht. Ortsvorsteher ist Herr Mirko Helmut Kohl (CDU). Die CDU stellt den 2. Stellvertreter mit Peter Butzbach.

Mythen und Fakten zu TTIP

Die EU und die USA verhandeln derzeit über ein gemeinsames Abkommen, das den Handel zwischen den beiden Kontinenten erleichtern soll. Viele falsche Annahmen begleiten die Verhandlungen und sorgen für Unsicherheit. Erfahren Sie hier mehr über das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP)!

Angela Merkel auf Facebook

Immer aktuell und bestens informiert:

Mit der Facebook-Seite von Angela Merkel!

CDU-Mitglied werden!

Nur wenn Sie als Mitglied der CDU Ihre Ideen, Ihre Vorstellungen und Ihre Lösungsvorschläge bei uns einbringen, bleiben wir lebendige Volkspartei. Mit Ihrer Mitgliedschaft werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft.

Also, worauf warten Sie noch?
Unterstützen Sie die CDU und werden Sie Mitglied!